Mückenstiche

Mückenstiche

Warum jucken Mückenstiche?

Nur die Weibchen stechen zu denn sie benötigen die Blutmahlzeit, um Eier legen zu können. Mit ihrem scharfkantigen Saug- und Stechrüssel ritzen sie die Haut ihres „Opfers“ an und geben zunächst etwas von ihrem Speichel in die Einstichstelle ab. Die darin enthaltenen Stoffe haben unter anderem eine gerinnungshemmende Wirkung – so bleibt das Blut flüssig und kann anschließend von der Mücke aufgenommen werden.

Im menschlichen Körper kann der Speichel jedoch auch eine allergische Reaktion auslösen. Die Folgen sind eine Rötung der Haut, Quaddelbildung (Schwellung) und Juckreiz. An juckenden Mückenstichen sollte man niemals kratzen; zum einen könnten so Bakterien in die offene Einstichstelle gelangen und diese kann sich entzünden, zum anderen werden durch das Kratzen Schwellung und Juckreiz verstärkt. Schwillt die Einstichstelle stärker an oder ist sie an einer ungünstigen Stelle, sollten Sie zum Arzt gehen.

Was gegen Mückenstiche hilft: Liquid Clean Kombi

Um zunächst die Einstichstelle vor Bakterien zu schützen und anschließend den Juckreiz zu lindern, eignet sich Liquid Clean Kombi hervorragend. Während Liquid Clean Wundspülung die Hautstelle desinfiziert, wirkt das Liquid Clean Gel kühlend und Juckreiz stillend.

Folgende Schritte sollten Sie bei der Anwendung von Liquid Clean Kombi beachten: 

  • Reinigen Sie die Einstichstelle unter klarem Wasser.
  • Sprühen Sie das Areal mit Liquid Clean Wundspülung ein, um so wirkungsvoll Bakterien, Viren und andere Erreger zu beseitigen.
  • Tragen Sie eine dünne Schicht Liquid Clean Gel auf. Das Hydrogel kühlt, reduziert den Juckreiz und das Brennen

Kontakt


E2H Germany GmbH
Zum Wetterschacht 9
45659 Recklinghausen

Telefon: 02361 9096990

Mail: info@e2hgermany.com